Dienstag, 17. September 2013

[Station 3] Blogtour zu Kira Gembris "Das Mädchen aus den Wäldern"

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich, euch heute auf meinem Blog begrüßen zu dürfen! :-)
Da es in "Das Mädchen aus den Wäldern" auch um Hexen und Hexenverfolgungen geht und ich dieses Thema sehr faszinierend finde, werden wir uns heute ein wenig damit beschäftigen.

Das Wort Hexe ist aus dem althochdeutschen Wort  “hagzissa”, “hagazussa” abgeleitet.
“Hag” bedeutet Rodung, Feld und Flur, das übrige “die Schädigende”. Eine Hexe ist demnach die Feld und Flur Schädigende.

Enva bringt Reeva das Heilen bei und auch, wenn die Beiden den Menschen helfen, haben sie ein schwieriges Leben.
Hexen vergifteten angeblich die Ernte, sorgten für Unwetter und Katastrophen, machten das Vieh krank oder ließen es sterben usw. 
Als zu Anfang des Buches einige Tiere krank werden, wird Reeva beispielswiese direkt verdächtigt und deshalb verjagt.

Immer wenn man sich also etwas nicht erklären konnte wie eine Missernte, ein schlimmes Gewitter, hohe Kindersterblichkeit, Krankheiten oder auch Naturkatastrophen, dann wurde nach Schuldigen gesucht. Und es genügte oft, den ungeliebten Nachbarn oder die Nachbarin einfach der Hexerei zu beschuldigen, und schon war man diesen oder diese los. 
So ist es auch im Buch. Es ist zur Zeit der Hexenverfolgungen sehr leicht, jemandem etwas anzuhängen, obwohl es gar nicht stimmt.

Hatte man einen Schuldigen gefunden, der all die dunklen Fantasien der Menschen in sich vereinigte, konnte man sich selbst "in Unschuld waschen" und mit dem Finger auf andere zeigen. Hexen wurden von der Kirche verfolgt, weil sie angeblich im Bund mit dem Teufel standen und in den Augen der Religion "unchristlich" waren. Das dunkle Kapitel der europäischen Hexenverfolgung fand vom 13. Jahrhundert bis ins 18. Jahrhundert statt. Es wird geschätzt, dass die Verfolgung in ganz Europa zwischen 40.000 bis 60.000 Todesopfer forderte.

Den Höhepunkt hatte die Ermordung der Frauen in der Zeit des 30jährigen Krieges von 1618 bis 1648. Der Krieg und ein ungewöhnlich kaltes Klima hatten dafür gesorgt, dass die Häuser zerstört, die Felder verwüstet waren und die Bevölkerung durch Hunger und Krankheit starb. Viele Menschen schrieben den "bösen Hexen" die schlimmen Zustände zu. In den Verdacht, eine Hexe zu sein, geriet man schnell. Schließlich genügte es, wenn einem Nachbarn die Nase nicht gefiel oder er sonst etwas angeblich "Absonderliches" fand. Eine Frau galt auch als verdächtig, wenn sie außergewöhnlich war - sei es, weil sie von vielen Männern begehrt wurde.

Die Anklage basierte meist auf reinen Gerüchten und Hetzreden. Die beschuldigten Frauen hatten in der Regel nicht das Recht, sich zu verteidigen. Sie wurden in Kellerverliese und dunkle Türme gesperrt, um auf ihr Urteil zu warten. Gestanden sie nicht freiwillig, erzwang man ihr Schuldeingeständnis unter Misshandlungen.

Ich fand es toll, dass das Thema der Hexenverfolgungen in "Das Mädchen aus den Wäldern" eingebaut ist. Gerade deshalb machte es das Buch nur umso interessanter für mich!

Weitere Infos zum Thema findet ihr hier, hier und hier. Das sind auch die Seiten, auf denen ich mich für diesen Beitrag etwas bedient habe. :-)

Ich hoffe, euch hat die heutige Station gefallen!
Morgen geht es auch schon bei Andrea weiter und wir würden uns freuen, wenn ihr auch dort vorbeischaut!



Euch noch einen tollen Tag! ♥

Kommentare:

  1. Da hast du dir aber wirklich viel Arbeit gemacht und einen sehr interessanten Beitrag erstellt. "Daumenhoch"

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Beitrag.
    Ich muss das Buch noch lesen. Hab es mal schnell ein paar Positionen weiter nach oben gelgt auf meinem SUB :-)

    Liebste Grüße
    Nicky von Buchstaben-Junkie.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jessi,

    Danke für Deinen tollen Beitrag.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jessi,

    Da hüpft man zufällig bei dir vorbei und dann gibt es einen so tollen Artikel. Das Buch klingt echt interessant. Blöd, dass ich im Moment sooooo super viel zum lesen hab.

    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessanter Beitrag!
    Ich mag Bücher, die auch ernste Themen beinhalten.

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich einer toller Beitrag! Und das erste Bild von der Hexe am Baum ist wirklich klasse! =)
    Ich möchte das Buch auf jeden Fall auch noch lesen; aber zuerst kommt noch Flavia de luce und die Göttlich-Reihe dran.

    Lg Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Das Thema "Hexenverfolgung" finde ich auch sehr interessant und habe mich schon öfter damit beschäftigt. Ich lese auch gerne Bücher zu diesem Thema. Da wäre wohl "Das Mädchen aus den Wäldern" genau das Richtige für mich ;)

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. Das war ein sehr interessanter Artikel, danke. ich hatte mir noch nie Gedanken gemacht, was der Ursprung des Wortes hexe ist :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)